18.07.2012 – Alljährliche Blutabnahme

Es war kürzlich mal wieder soweit:
Die jährliche Blutabnahme stand vor der Tür. Diesmal dauerte es bei Herdenchef Amigo besonders lange, da er nicht so recht wollte. Zuerst banden wir ihn an unsere beiden Anbindepfähle an. Während Zera vorne fütterte, musste ich Amigos Schwanzwurzel nach oben drücken, damit die Tierärztin an der Unterseite Blut „zapfen“ konnte. Doch Amigo schwenkte munter eine Viertelstunde lang seinen Riesenpo umher und hielt nicht still.
Erst als sich Zera neben ihn stellte, blieb er ruhig stehen und die Tierärztin konnte endlich Blut abnehmen.
Danach war Anna an der Reihe. Auch sie schwenkte anfangs ihren Rinderpo herum, ließ dies jedoch schnell bleiben und nach einigen Minuten hatte auch sie etwas Blut gelassen.
Doch Dunja hat uns alle umgehauen:
Wir führten sie zu den Anbindepfählen, banden sie fest und Zera fütterte Dunja, die ganz still stand. Ich konnte ohne Probleme den Schwanz anheben und die Tierärztin nahm Blut ab – eine Sache von ca. einer Minute, wenn Rind still hält. 😉
Danach durften die Drei auf ihre andere Wiese, wo schon leckeres Gras auf sie wartete.

Einige Tage später banden wir sie aber erneut an, um ihnen ein Anti-Fliegenmittel über den Rücken zu geben, dass gegen die fiesen Bremsen hilft. Auch hier waren sie recht kooperativ.

Am 27.07.2012 haben wir dann unser fünfjähriges „Kuhbiläum“ gehabt! Fünf Jahre ist es nun schon her, dass wir Anna, Dunja und die damals kleinen Kälbchen Amigo und Milo gekauft haben. 🙂

dunjaamigo_21072012.JPG
Foto: Dunja und Amigo.

anna_21072012.JPG
Foto: Anna

anna02_21072012.JPG
Foto: Hübsche Anna.

dunjaamigo-grasen_21072012.JPG
Foto: Dunja und Amigo grasen.

Schreibe einen Kommentar