~ Agathe ~

31agathe.JPG
Foto: Die hübsche Agathe, Sommer 2010.

Agathe wurde am 19.04.2002 geboren und ist Amys Tochter. Sie lebte auf dem Hof, wo unsere beiden Kühe Dunja und Anna sowie ihre Mutter Amy und einige andere, liebenswerte Kühe ihr Schicksal teilten.
Die Landwirtin erzählte uns, dass Agathe bei ihrer ersten Geburt fast gestorben wäre: Sie kalbte auf der Wiese und die ganze Gebärmutter mitsamt Kalb kam rausgerutscht… O.O
Doch Agathe überstand es und bekam danach noch weitere Kälber. Unter anderem ihren Sohn Aslan, der – anders als andere Bullenkälber, die nämlich verkauft werden – im Sommer 2006 mit auf die Wiese durfte um die Kühe zu decken.
Unsere beiden Ochsen Amigo und Milo sind beide von Aslan. 🙂
Agathe ist im Winter 2007 mit ihrer Mutter Amy ins Kuhaltersheim nach Hessen umgezogen, das im Sommer 2008 auf Hof Butenland an der Nordsee verlagert wurde. Dort darf sie nun zusammen mit den anderen geretteten Rindern den Rest ihres Lebens verbringen! 🙂

agathe_sommer2005.jpg
Foto: Agathe im Sommer 2005. Im Hintergrund grast Dunja.

agathe_sommer2007.JPG
Foto: Agathe im Sommer 2007 – deutlich ausgemergelt und mit einem großen Euter.

agathe_animalsangels2007.JPG
Foto: Winter 2007 – Agathe nach dem Umzug ins Kuhaltersheim.

14neugierige-agathe.JPG
Foto: Agathe auf Hof Butenland, Sommer 2010.

Hier gehts zur Seite von Hof Butenland: Klick!

Fotos: Animals Angels; Dunni
Text: Dunni

Fotos Januar und Februar 2008

amigomilo03_26012008.JPG
Foto: Amigo und Milo sind dicke Freunde.

dunja-und-milo-lecken-amigo-ab_02022008.JPG
Foto: Kein Wunder, dass der Bengel (=Amigo) so verzogen ist! 😉 Seine Mutter kann er rumscheuchen, wie er will und von Dunja und Milo wird er abgeschleckt und verwöhnt,tststs…

amigo-will-annas-eimer_11022008.JPG
Foto: Anna bekommt ihr Zusatzfutter. Wenn man nicht aufpasst, klaut ihr frecher Sohn allerdings das Futter.

miloamigoanna-beim-fressen_11022008.JPG
Foto: Größenvergleich von Milo,Amigo und Anna.

milo-darf-reste-aufschlecken_11022008.JPG
Foto: Milo darf die Reste von Annas Futter aufschlecken.

dunja-schleckt-reste-aus-annas-sabbermilos-sabber_11022008.JPG
Foto: Dunja muss natürlich den Eimer auch nochmal ausschlecken. Allerdings ist nicht mehr wirklich viel Futter drin, eher nur noch Annas und Milos Sabber.^^

anna-leckt-dunja-ab02_11022008.JPG
Foto: Erwischt! Im Dunkeln schleckt hier Anna mal Dunja ab. Ein Genuss, in den Dunja eher selten kommt.

miloamigo-rangeln_11022008.JPG
Foto: Im Moment rangeln die beiden oft miteinander. Meist gewinnt Amigo, aber manchmal flieht Milo nicht wie ein Mädchen, sondern stellt sich dem Kampf.^^

milo-nimmt-den-wasserschlauch_11022008.JPG
Foto: Milo (und auch Amigo) spielt gerne mit dem Wasserschlauch. Manchmal nimmt er ihn sogar ins Maul.

(c) Fotos, Text: Dunni

Jola&Salo 2008

Weihnachten und Silvester haben die Grazien gut überstanden, der Januar brachte schwere Regengüsse und verwandelte unser „schönes Dorf“ in eine Seenlandschaft.

Die Grazien haben das gut weggesteckt und sich die Zeit im Offenstall mit fressen, streiten, schmusen und bullig sein vertrieben.