16.09.2018 – Umzug auf die Winterweide + Klauenpflege

Dieses Jahr war die Weidesaison wirklich kurz. Nachdem die neue Sommerweide im September ziemlich abgefressen war, haben wir Anna und Dunja wieder auf ihre nahegelegene, kleinere Winterweide gebracht. Wir haben sie beide wieder mit dem Halfter geführt, allerdings zuerst Dunja, danach Anna. Beide sind brav mitgelaufen (es gab natürlich auch Bestechungsleckerlis).


Foto: Anna grast noch auf der Sommerweide.


Foto: Auch Dunja sucht noch die letzten Grashalme.


Foto: Auf der Winterweide angekommen wird hier natürlich auch erstmal gegrast.


Foto: Und ein paar Schlückchen Wasser nach dem Spaziergang in der Wärme tun auch gut.

Am 19.09.2018 hat es dann auch endlich mal mit dem Klauenpfleger geklappt. Dieser kam mit seinem mobilen Klauenstand vorbei. Zera hat erst Anna in den Klauenstand geführt, danach Dunja (deshalb hat sie auch Annas Halfter um), mein Vater hat netterweise fleißig geholfen. Beiden Rinderdamen wurden dann die Klauen gestutzt, welche aber zum Glück auch noch gut in Schuss sind.


Foto: Frisch „manikürte“ Rinderklauen.

Beide Mädels sind jetzt wieder bzw. noch besser zu Fuß, naja Klaue. Nun bekommen die beiden Kuhdamen wieder Heu bzw. Silage zugefüttert. Natürlich wird trotzdem noch nach jedem frischen Grashalm gesucht.

(c) Fotos, Text: Zera, Dunni

22.08.2018 – Happy Birthday Dunja

Dunja ist am 22.08.2018 stolze 18 Jahre alt geworden.

Wir waren damals bei ihrer Geburt dabei. Das war sehr aufregend „da, die Nase guckt raus, die Zunge. Lebt es noch? Aaaaahhhh!“ Der Bauer war nämlich nicht dabei.
Dunja wurde auf der Weide geboren und durfte dort zwei Tage mit ihrer Mutter Delia verbringen – dann wurde sie in den Auslauf mit den anderen Kälbern geschoben. Dort befand sich auch schon Anna, die ein paar Wochen vorher geboren wurde.
Die beiden wurden zu unseren „Pflegekälbern“. Wir lagen oft mit ihnen unter dem Sternenhimmel und träumten davon das wir sie eines Tages mitnehmen… Und das haben wir schließlich auch gemacht. Aber erst einige Jahre später. Wir hatten großes Glück das die beiden so lange durchgehalten haben.
Dunja ist ein kleiner Clown. Sie ist sehr verfressen, frech aber auch fast immer gut gelaunt und sehr lieb. Wer sich nicht schnell genug in Sicherheit bringen kann, wird gründlich von ihr abgeleckt.

© Fotos, Text: Zera, Dunni