27.10.2013 – Rinderumzug auf die Winterweide

Am frühen Sonntagmorgen war es wieder soweit: Der Rinderumzug stand vor der Tür.

Nachdem wir die drei Rinder Anna, Dunja und Amigo einen Tag zuvor von ihrer Sommerweide auf ihre kleine Übergangswiese geführt hatten, mussten sie nun wieder in den großen Laufwagen geführt werden, um die Strecke selbst mit zu laufen.

Diesmal hatten wir den Vorteil, dass wir mit dem Laufwagen direkt an die übergangswiese heranfahren konnten und die Rinder mithilfe einer langen Longe hineinziehen konnten (dies ist so sicherer, damit man nicht doch mal zwischen die Tiere gerät und zerquetscht wird…)
Wir banden also Anna und Sohn Amigo vorne mit Führstricken fest, dahinter Dunja und los gings.

Auf den ersten Metern auf der Landtstraße löste sich dann dummerweise Annas Führtsrick. Sie blieb dann einfach irritiert stehen (zum Glück) udn der Trecker, der den Laufwagen zog hielt an. Zera musste dann hinein, Anna wieder nach vorne locken und erneut anbinden. Anna war zum Glück lieb und arbeitete mit; auch Dunja und Amigo blieben netterweise brav stehen und drehten sich nicht.

Als es weiter ging, bemerkten wir, dass sich Amigo die ganze Zeit total mitziehen ließ. Die beiden Führstricke, womit er angebunden war, waren die ganze Zeit auf Spannung… Zera fuhr extra neben ihm und lockte/motivierte ihn und wir fuhren auch extra nicht zu schnell.
Die beiden Mädels liefen prima mit.

Bei der Winterweide angekommen, waren wir erstmal richtig erleichtert, dass Amigo durchgehalten hatte und führten alle Drei auf die Weide. Amigo sah auch nicht aus, als ob er sehr erschöpft war und machte sich sofort über Gras und Wasser her, was wir allen anboten. Nun sind wir am überlegen, aus welchem Grund er sich so hat mitziehen lassen. War es einfach Unmut? Hat er vielleicht die Abgase vom Trecker abbekommen? Oder hat er vielleicht sogar gesundheitliche Probleme? Das müssen wir jedenfalls überprüfen lassen.

Hier ein paar Fotos vom Trio auf der Winterweide:

Das Rindertrio_27.10.2013
Foto: Obwohl es morgens noch etwas regnete, blieben wir und die Rinder während des Umzuges zum Glück trocken.

Amigo_27.10.2013
Foto: Amigo, trotz allem gut angekommen.

Anna_27.10.2013
Foto: Auch Mama Anna hat den kurzen Schreck im Laufwagen gut überstanden.

Dunja_27.10.2013
Foto: Dunja freute sich nach dem Fußmarsch über die leckeren Möhrchen, die es für alle Vierbeiner dann gab.

Amigo,Hintergrund Anna_27.10.2013
Foto: Anna und Amigo.

Anna02_27.10.2013
Foto: Anna entspannt.

Dunja02_27.10.2013
Foto: Dunja schaut, ob es nicht doch irgendwo noch Leckerlis zu holen gibt.


Foto: Amigo mit blauem Himmel.

Amigo02_27.10.2013
Foto: Mal schauen, wie dieser Winter wird. Amigo und die Mädels haben jedenfalls schon schönen Winterpelz angelegt.

(c) Fotos, Text: Dunni, Zera

Fotos Oktober 2013

Anfang Oktober haben die drei Rinder Anna, Dunja und Amigo nochmal die schöne Herbstsonne genießen können, hier die Fotos der kuhlen Gang:

Amigo grast_03.10.2013
Foto: Herdenchef Amigo grast.

Amigo popelt_03.10.2013
Foto: Amigo popelt.

Amigo_03.10.2013

Amigo+Anna grasen_03.10.2013
Foto: Amigo und Anna grasen.

Amigo ist schon echt fotogen…das weiß er bestimmt auch:
Amigo02_03.10.2013

Amigo04_03.10.2013

Amigo03_03.10.2013

Amigo05_03.10.2013

Anna gierig_03.10.2013
Foto: Mama Anna will die Möhre haben…

Anna_03.10.2013
Foto: Anna Klappohr.

Dunja grast_03.10.2013
Foto: Dunja grast.


Foto: Dunja ist gierig.

Dunja_03.10.2013


Foto: Dunja war auch an diesem Tag in Galoppierlaune (ist aber leider schlecht zu fotografieren).

Dunja02_03.10.2013


Foto: Hübsche Dunja.

Dunja03_03.10.2013

KleinDunja+Amigo_03.10.2013
Foto: Hier sieht der Größenunterschied zwischen Dunja und Amigo noch gewaltiger aus, da er erhöht steht.

(c) Fotos, Text: Dunni, Zera