25.05.2013 – Rinderevakuierung wegen Hochwasser

Da es tagelang durchgeregnet hatte, stieg der Wasserstand der Oker schnell an, sodass wir die Rinder am 25.05.13 – nach drei Wochen auf der Sommerweide – wieder evakuieren mussten…

Überschwemmung02_27.05.2013
Foto: Der Weg zur Weide – zwei Tage nachdem wir die Rinder evakuiert hatten, stand alles unter Wasser.

Überschwemmung03_27.05.2013
Foto: Sommerweide unter Wasser – und das Wasser steigt noch…

Überschwemmung_28.05.2013
Foto: Der Weg zur Weide einen Tag später (28.05.), diesmal kam ich nicht so weit, um Fotos von der Weide zu machen.

Überschwemmung02_28.05.2013

Rindertrio frisst_27.05.2013
Foto: Das Rindertrio in Sicherheit. Da die „Notfall-Wiese“ aber sehr klein ist und innerhalb einiger Stunden abgegrast, mussten wir Morgens und Abends Heu zufüttern.

Hochwasser_05.06.13
Foto: Eine Woche später (05.06.) – das Wasser geht deutlich zurück.

Hochwasser03_05.06.13

Hochwasser02_05.06.13
Foto: Das Wasser geht zurück.

Anna legt sich hin_05.06.13
Foto: Anna lässt es sich inzwischen gut gehen. 😉

Sommerweide_08.06.13
Foto: Das Wasser ist weg (08.06.) und hinterlässt seine Spuren…

Sommerweide02_08.06.13

Sommerweide03_08.06.13
Foto: Der Wasserwagen hat alles unbeschadet überstanden.

Sommerweide04_08.06.13
Foto: Das können die Rinder jedenfalls nicht fressen.

Sommerweide05_08.06.13

Am 09.06.13 haben wir die Rinder auf eine andere „Notfall-Wiese“ direkt neben unserer ersten „Notfall-Wiese“ gebracht. Hier haben sie sich erstmal über das Gras hergemacht und sich an den vielen Bäumen geschubbelt:

Anna grast_09.06.13
Foto: Anna grast (im Hintergrund der noch gut aussehende Holunderbusch).

Anna+Dunja_09.06.13
Foto: Anna und Dunja grasen.

Amigo_09.06.13
Foto: Hübscher Amigo.

Amigo putzt sein Ohr_09.06.13
Foto: Amigo putzt sich sein Ohr.

Amigo im Busch_09.06.13
Foto: Hier lässt sich Amigo am armen Holunderbusch aus…

Dunja+Anna_09.06.13
Foto: Die Mädels grasen.

Amigo+Dunja_09.06.13
Foto: Amigo und Dunja grasen.

Holunderbusch_12.06.2013
Foto: Und so sah der Holunderbusch nach wenigen Tagen aus…

(c) Fotos, Text: Dunni

Schreibe einen Kommentar