25.04.2011 – Endlich gehts auf die Sommerweide

Am Ostermontag war es endlich soweit – das Quartett durfte endlich auf die Sommerweide ziehen.

Man merkte ihnen schon an, dass sie keinen Hunger mehr auf trockenes Heu hatten, sie wollten endlich wieder frisches, saftiges Gras fressen.

Wir nahmen zuerst Anna und Dunja ans Halfter und brachten die beiden die ca. 800 m zu Fuß zur Wiese. Da schönes Wetter war, war recht viel los auf dem Feldweg – ein lauter Trecker, Radfahrer und Spaziergänger mit Hunden begegneten uns.
Die beiden Damen blieben jedoch ruhig und ließen sich schön führen. 🙂

Die beiden Jungs waren natürlich umso aufgeregter, als wir mit ihnen loszogen. Schließlich hatten wir einfach Anna und Dunja „entführt“. 😉
Amigo riss sich auch einmal los, lief aber nur einige Schritte und musste dann stoppen, weil er gierig das Gras am Straßenrand fressen musste. 😆
Zera konnte dann aber den Führstrick wieder aufnehmen und nachdem sie Amigo noch einmal zurecht gewiesen hatte, war er lammfromm.

Milo ließ sich von Amigos Galoppade zum Glück nicht anstecken udn den Rest des Weges benahmen sie sich beide gut.

dunjagrast_250411.JPG
Foto: Dunja muss erstmal fressen.

amigo_250411-von-emmi.JPG
Foto: Hübscher Amigo

amigograst_250411.JPG
Foto: Amigo frisst ebenfalls…

milograst_250411.JPG
Foto: …und Milo ebenso.

milomigoanna_270411.JPG
Foto: Milo, Amigo und Anna auf der Wiese.

dunjamilo_270411.JPG
Foto: Dunja und Milo. Für leckere Möhrchen kommen die Muhs dann doch nach vorne.

amigomuhs_290411.JPG
Foto: Amigo und „seine“ kleine Herde.

amigo_290411.JPG
Foto: „Was hast du denn da?“ – Neugieriger Amigo.

Schreibe einen Kommentar