24.07.2009 – Umzug auf eine andere Wiese

Es stand mal wieder ein Umzug an. Unsere Pachtwiese war schon wieder ziemlich abgefressen, also war die nächste Wiese
dran, die nicht weit weg liegt.

Auch diesmal wollten wir jedes Rind einzeln zur anderen Wiese bringen, da sie sich die letzten Male oft losgerissen hatten
(zumindest die freche Dunja und der aufgeregte Amigo).

Diesmal nahmen Zera und ich zuerst Dunja in unsere Mitte, diesmal unternahm sie nur einen kleinen Fluchtversuch, wir konnten
sie aber noch festhalten. Dann führten wir sie zur anderen Wiese, wo sie sich gleich über das frische Gras hermachte. 🙂

Als Zweites nahm Zera Anna mit und die war zum Glück ruhig und gelassen und ließ sich richtig gut führen.
Unterdessen waren die beiden „zurückgebliebenen“ Jungs Milo und Amigo natürlich recht aufgeregt – schließlich fehlte ja nun
die Hälfte der Herde!

Als Drittes war Amigo an der Reihe. Zera hatte ordentlich zu tun, um diesen stattlichen, aufgeregten Herrn festzuhalten,
aber zum Glück klappte es. Zur Sicherheit ging ich vor, damit Amigo nicht einfach loslief (da hätte er mich schon überrennen müssen 😉 ).

Und zuletzt holten wir unseren „kleinen“ Herrn Milo ab. Der hat zwar auch ziemlich aufgeregt, aber er ist so lieb, dass er gar
nicht erst auf die Idee kommt, sich loszureißen.

Auf der neuen Wiese haben sich dann alle über das leckere, frische Gras hergemacht. 🙂

Amigo+Milo_24.07.2009
Foto: Amigo (vorne) und Milo.

Anna grast02_24.07.2009
Foto: Anna grast.

Annas laaange Zunge_24.07.2009
Foto: Anna macht eine lange Zunge.

Anna,Milo+Dunja_24.07.2009
Foto: Anna, Milo und Dunjas Hinterteil.

Dunja lässt es sich schmecken_24.07.2009
Foto: Dunja lässt sichs schmecken.

(c) Fotos, Text: Dunni

Schreibe einen Kommentar