Suli braucht Paten

Da ich bereits einige Schützlinge zu versorgen habe, kann ich es mir nicht leisten, für die Kosten, die Suli verursacht, allein aufzukommen. Die Dr.-Frölich-Stiftung hilft mir dabei und hat im vergangenen Oktober einen Spendenaufruf für Suli im hiesigen Lokalblatt gestartet.

Für Suli sind darauf hin in den letzten Monaten einige Spenden eingegangen, insbesondere die Wittorfer, einige Bekannte unserer Familie und die SubKUHtan-Mitglieder, sowie deren Freunde und Bekannte haben sich als sehr spendabel erwiesen! VIELEN DANK! 

sulischnauft.jpg

Leider hat Suli sehr hohe Tierarztkosten verursacht. Dadurch wurden die Spendengelder inzwischen weitestgehend aufgebraucht. Suli benötigt daher dringend feste Paten. Die Dr-Frölich-Stiftung verwaltet die für Suli eingegangenen Spendengelder. Über die Dr-Frölich-Stiftung ist es auch möglich eine Patenschaft für Suli zu übernehmen.

Hier der Patenschaftsantrag:

a_pate-suli-1.doc

http://www.dr-froelich-stiftung.de/

http://www.dr-froelich-stiftung.de/notfaelle.htm

Inzwischen geht es Suli wieder viel besser. Sie bekommt nun täglich MSM und Glukosamin zugefüttert. Diese Zusatzfuttermittel lindern ihre Gelenksschmerzen, wirken entzündunghemmend und helfen der Knorpelschicht sich zu regenieren. Sobald es ihr ein wenig schlechter geht, bekommt sie zusätzlich Ingwer und Teufelskralle zugefüttert. Diese Substanzen wirken ebenfalls schmerzstillend und entzündungshemmend. Das Phenylbutazon benötigt sie zur Zeit nicht mehr. Ihre überlastete Sehne ist auch auf dem Wege der Besserung. Der behandelnde Tierarzt ist mit ihrenFortschritten sehr zufrieden, der Hufpfleger ebenfalls. Wir sind inzwischen guter Hoffnung, dass Suli eine reelle Chance auf eine schöne, schmerzfreie Zukunft hat und bald ein unbeschwertes Ponyleben führen kann 🙂

04.02.2009 – Anna bekommt einen Euterhalter

Anna hat ja nun leider immer mal zwischendurch Probleme mit ihrem Euter.
Zur Zeit kommt leider schon wieder milchiges Sekret aus den Strichen, und wir haben auch einige Male bemerkt,
dass Amigo am Euter war (es war nämlich alles angesabbert…*grmpf* ).
Nun haben wir Anna einen sogenannten Euterhalter, oder auch Euternetz gekauft und umgeschnallt, damit Amigo
nicht ans Euter gehen kann. Schließlich wollten wir die Vier nicht schon wieder trennen…

Anna sieht doch mit ihrem Kuh-BH echt schick aus:
Anna mit Euterhalter02_04.02.2009

Anna mit Euterhalter03_04.02.2009

Anna mit Euterhalter04_04.02.2009
Das Netz des Euterhalters ist natürlich recht groß, da es extra für Milchkühe angefertigt ist. Annas Euter ist
ja nun schon zum Glück ziemlich geschrumpft.

Anna mit Euterhalter_04.02.2009

Anna mit Euterhalter06_04.02.2009

Anna mit Euterhalter05_04.02.2009

Hier noch ein schönes Schneefoto von allen Vieren:
Schneerinderfeb_01.02.2009

(c) Fotos, Text: Dunni