Wolke 08

Eigentlich ist Wolke ein glückliches Schaf. Sie wurde immer gut behandelt, hatte ein leichtes Leben in einer netten Herde. Wie es bei Zuchtschafen aber so üblich ist, wurde sie gedeckt und sollte ein Baby bekommen. Leider hatte sie bei der Geburt ihres Babies einen Gebärmuttervorfall. Sie wurde tierärztlich behandelt. Es wurde jedoch schnell klar, dass Wolke nie wieder Babies kriegen konnte, bzw. sie dabei Gefahr laufen würde, dieses nicht zu überleben. Sie „durfte“ dann noch den Sommer über in ihrer Herde mit ihren Freunden verbringen, dann sollten jedoch ihre Freundinnen wieder gedeckt werden, also sollte Wolke weg, eigentlich zum Schlachter. Wolkes Mensch hatte dann doch Mitleid mit ihr und bat juna einen schönen Platz für Wolke zu finden.

Heute brachten wir Wolke, die die Welt natürlich nicht mehr verstanden hat, in ihr neues Zuhause. Eine Gnadenwiese nur für Schafe. Wir hoffen, dass Wolke sich schnell einlebt und dort noch ein langes schönes Leben hat. Die Voraussetzungen dafür sind zumindest gegeben.

Die neugierige Wolke noch im Hänger.

wolke-im-hanger.jpg

Wolke auf dem Deich.

wolke-auf-deich.jpg

Und noch mal Wolke inmitten ihrer neuen Herde.

wolke-in-herde.jpg

September 2008

Heute habe ich die Grazien besucht. Salo hat meine Hose abgeschleckt und ich durfte an beide Mädels kurz ran. Die Berührungsangst ist dann aber auf beiden Seiten doch größer gewesen und so haben wir uns lieber mit Abstand gewürdigt.

Hier ein paar aktuelle Bilder von den beiden Hübschen.

sj-september-2008.jpg

muck-september-2008.jpg

salo-september-2008.jpg

20.09.2008 – Wieder ein Umzug…

Nachdem die Wiese nach zwei Wochen abgefressen war, durften die vier Rinder diesmal netterweise auf eine Pferdewiese
ziehen, um dort nochmal nachzugrasen. Die Pferde hatten einiges an Gras stehen gelassen und so dürfen das nun die Muhs
abfressen.
Zuerst führten wir Amigo und Milo die paar hundert Meter zur anderen Wiese. Auf der asphaltierten Straße (die aber nicht
bzw. sehr selten von Autos befahren wird) sind sie sehr brav gegangen, den Wiesenweg mit dem saftigen Gras an beiden Seiten
dann nicht mehr… 😉
Dann haben wir die neue Wiese wieder in der Mitte mit E-Zaun abgetrennt und die beiden Kühe noch dazugeholt.

Milo+Amigo liegen_21.09.2008
Foto: Milo und Amigo liegen und wiederkäuen.

Hübscher Amigo_21.09.2008
Foto: Hübscher Amigo.

Dunja+Anna liegen_21.09.2008
Foto: Dunja und Anna liegen.

Am nächsten Tag sind wir dann mit Milo und Amigo spazieren gegangen. Sie sind sehr brav gewesen, sind sehr ruhig
nebenher gelaufen und haben sich auch nicht vor Radfahrern und Hunden erschreckt. Wir sind zu einem kleinen Wäldchen
spaziert und wieder zurück. Zum Schluss hatte Herr Milo nicht mehr so recht Lust zu laufen, aber letztendlich ließ
sich der sture Bock dann doch noch überreden. 😉

Süßer Milo_21.09.2008
Foto: Milo

Großer Amigo_21.09.2008
Foto: Amigo

Auf der Wiese angekommen, haben wir dann die Vier zum allerersten mal seit der Trennung im Mai wieder zusammen gelassen. Natürlich
erstmal nur unter Aufsicht. Allerdings haben wir ja mit allem gerechnet – aber damit nicht: Anna wiederkäute gerade, Dunja graste.
Wir machten dann das Tor auf und die beiden Jungs kamen rüber und grasten. Und dann: keine Reaktion von allen Seiten!

Das Quartett vereint_21.09.2008
Foto: Das Rinderquartett vereint.

Sie ignorierten sich komplett, kein anmuhen, kein beschlecken, kein Anrempeln – nichts.
Sie sind dann alle grasen gegangen, als wäre nie etwas gewesen.
Allerdings sah man nun recht gut, wie groß Amigo wirklich geworden ist…

Anna (links) und ihr Sohn Amigo_21.09.2008
Foto: Anna und ihr großer Sohn Amigo.

Anna+Amigo02_21.09.2008
Foto: Anna und Amigo grasen.

Amigo+Dunja_21.09.2008
Foto: Amigo und Dunja.

Amigo+Dunja02_21.09.2008
Foto: Amigo und Dunja grasen.


Video: Das Rinderquartett vereint

Nach einiger Zeit haben wir die Jungs dann wieder auf die andere Wiesenhälfte gebracht, da sie noch nicht ohne Aufsicht
zusammen bleiben sollen. (Es kann ja sein, dass Amigo wieder an Annas Euter geht, was er ja nicht soll.)

Dunja und Anna hatten auch Spaß miteinander. Zuerst hat jede die jeweils andere abgeschleckt, dann haben sie die Köpfe
aneinander gelegt und wollten eigentlich schieben, dabei sind sie aber fast eingedöst.

Hübsche Anna_21.09.2008
Foto: Anna lugt hinter Dunjas Po hervor.

Anna leckt Dunja ab04_21.09.2008
Foto: Anna leckt Dunja ab…

Dunja leckt Anna ab03_21.09.2008
Foto:…dann wird getauscht.

Anna+Dunja schieben sich_21.09.2008
Foto: Zu einem echten Boxkampf hatten wohl beide keine Lust…

Anna+Dunja schieben sich02_21.09.2008
Foto: …also wird eine Runde gedöst.

Video: Anna und Dunja schieben sich

(c) Fotos, Videos, Text: Dunni

06.09.2008 – Umzug auf eine andere Wiese

Die vier Rinder durften mal wieder auf eine neue Wiese ziehen. Neben leckerem Gras gibts hier auf ziemlich hohes Schilf,
durch das sich die Jungs erstmal durchkämpfen. 😉

Amigo im Schilfwald_07.09.2008
Foto: Amigo

Milo im Schilfwald_07.09.2008
Foto: Milo

Amigo&Milo liegen_07.09.2008
Foto: Puh, erstmal ausruhen.

Amigo liegt_07.09.2008
Foto: Amigo muss sich erstmal nach dem Fußmarsch von unserer Wiese auf die neue Wiese ausruhen. 😉

Anna liegt auf der Wiese_07.09.2008
Foto: Anna im Grasmeer.

Dunja im Schilf02_07.09.2008
Foto: Dunja im Schilf.

Dunjas schlaffes Euter_07.09.2008
Foto: Dunjas schlaffes Euter.

Hübsche Anna02_08.09.2008
Foto: Anna muss erstmal wiederkäuen…

Anna grast02_07.09.2008
Foto: …dann gehts weiter mit dem Fressen.

Dunja glubscht_08.09.2008
Foto: Dunja glotzt.

Die Jungs fressen_07.09.2008
Foto: Die Jungs lassen es sich schmecken!

Ochsenpopos_08.09.2008
Foto: Zwei prächtige Ochsenpopos!

Süßer Milo_08.09.2008
Foto: Der hübsche Milo.

(c) Fotos, Text: Dunni

30.08.2008 – Nachimpfung + Rüben mampfen

Es war mal wieder soweit – am 30. August mussten die vier Rinder gegen die Blauzungenkrankheit nachgeimpft werden.

Alles in allem verlief es ganz gut – obwohl jeder erstmal versucht hat dem Picks zu entkommen. 😉

Amigo machte einen Satz vorwärts, als er gepickst wurde und riss fast die beiden Anbindepfähle aus der Erde.
Der kleine Herr Milo überlegte sich diesmal etwas anderes: Anstatt völlig geschockt zu Boden zu gehen, wand er sich
halb aus seinem Halfter, nur um der Spritze zu entgehen. Genützt hat es ihm aber nichts.
Dunja war die Einzige, die brav war. Wir staunten nicht schlecht, als sie einfach das spritzen über sich ergehen ließ,
ohne mit der Wimper zu zucken. 🙂
Und die liebe Anna war wie ausgewechselt. Sonst so ruhig und sensibel, versuchte sie nun, die Nadel irgendwie loszuwerden.
Sie schüttelte sich, schnaubte wild und boxte sogar – sowas macht sie sonst nie.
Aber irgendwann war auch Anna geimpft und wurde entlassen.

Die Jungs auf der Wiese_25.08.2008
Foto: Die beiden Jungs auf der Wiese.

Glubschaugen Milo_25.08.2008
Foto: Milo juckts am Popo.

Milo juckt sich_25.08.2008
Foto: Herr Milo ist ganz schön biegsam.

Milo&Amigo Synchronjucken_25.08.2008
Foto: Da macht doch Amigo gleich mit beim Synchronjucken.

Danach gabs für die Damen noch leckere Rüben zu fressen.
Die beiden Jungs haben noch nicht so begriffen, dass man nicht nur die Blätter essen kann, sondern auch die Knolle, die
am Ende dranhängt. 😉
Aber sie werden das sicherlich noch lernen und von Anna und Dunja abgucken.

Neugierige Dunja03_25.08.2008
Foto: „Wo bleiben denn jetzt die Rüben??“

Dunja frisst Rübe_26.08.2008
Foto: Und schon ist die Rübe verschwunden…

Anna frisst Rübe_26.08.2008
Foto: Anna hat die Rübe im Maul…

Anna frisst Rübe03_26.08.2008
Foto: Normalerweise schabt Anna mit den Zähnen die Rübe ab – aber die freche Dunja hat ihr letztens eine Rübe geklaut.
Also wird alles ins Maul genommen.

Anna frisst Rübe04_26.08.2008
Foto: Allerdings dauert diese umständliche Fressprozedur deutlich länger.

Dunja02_26.08.2008
Foto: Sobald Anna die Rübe ablegt, ist Dunja zur Stelle.


Video: Anna und Dunja fressen Rüben

~Schönes Sommerwetter~

Endlich schien am Wochenende mal wieder die Sonne!

Anna knutscht Dunja_31.08.2008
Foto: Anna knutscht Dunja.

Hübsche Anna_31.08.2008
Foto: Hübsche Anna.

Hübsche Anna02_31.08.2008
Foto: Anna geht es richtig gut…

Hübsche Anna03_31.08.2008
Foto: …ihr Euter ist klein und schön weich. Ein gutes Zeichen, dass die Euterentzündung nun endlich weg ist.

Amigo03_31.08.2008
Foto: Amigo

Milo leckt am Leckstein_31.08.2008
Foto: Milo widmet sich seinem Leckstein. 🙂

Milo&Amigo_31.08.2008
Foto: Milo ist ein neugieriges Kerlchen und beobachtet alles um sich herum.

Anna schnuppert_31.08.2008
Foto: Anna hat irgendwas erschnuppert.

Neugierige Dunja_31.08.2008
Foto: Dunja ist auch sehr neugierig – aber meist denkt sie, die Kamera ist etwas zu Fressen.

Hübsche Anna04_31.08.2008
Foto: Anna

(c) Fotos, Text: Dunni