Das Grauen hat einen Namen: JKK

Ja genau, ihr lest richtig, JKK und nicht FKK 😉 Obwohl letzteres ja auch Geschmackssache ist *kicher*Jakobskreuzkraut ist auf dem Vormarsch, auf vielen Weiden, am Wegesrand und Feldrand ist diese hochgiftige Pflanze schon zu finden. Sie ist sowohl im frischen, als auch im getrockneten Zustand extrem giftig. Die frischen Pflanzen werden von Weidetieren meist gemieden, allerdings kann es gerade bei unerfahrenen, jungen Tieren oder bei hungrigen Tieren auf stark abgefressenen Weiden dazu kommen, dass diese Pflanze doch verzehrt wird. Meist hat dies fatale Folgen… 🙁 Im getrockneten Zustand ist das JKK noch gefährlicher, weil im Trocknungsprozess die Bitterstoffe verloren gehen, die Giftstoffe allerdings erhalten bleiben. Bitte achtet darauf, dass JKK sich nicht weiter ausbreiten kann! Es gibt inzwischen viele hilfreiche Infoseiten zum Thema, z.B. http://www.jacobskreuzkraut.de/index.htm

Schreibe einen Kommentar