Dunjas Euterentzündung

Nachdem Dunja am 29.07.2007 ohne Medikamente trocken gestellt wurde, schien sie am 10.08.2007 etwas lustlos und lahm.
Wir riefen dann die Tierärztin, die Dunja untersuchte. Beim anmelken kamen dann aus dem linken, vorderen Euterviertel Flocken und gelblich-durchsichtige Suppe raus, anstatt schöne, weiße Milch. *urks*

Wir sollten dann morgens und abends das Euterviertel ausmelken (das ging mal gut, mal weniger gut…), den Strich desinfizieren und ein Antibiotikum in den Strich geben. Schon nach einer Behandlung kamen kaum noch Flocken aus dem Euter und nach fünf Behandlungen ging es Dunja wieder super.

Inzwischen ist ihr Euter deutlich kleiner und faltiger geworden. *freu*

hubsche-dunja_12082007.JPG
Foto: Dunja

(c) Foto, Text: Dunni

Schreibe einen Kommentar